Hauptinhalt

Eröffnungsprogramm

Eröffnung - Montag 14. November 2022, Stadthallensaal mit Streaming

08:00 Uhr        Einlass

09:30 Uhr        Begrüßung, Moderation Thomas Lopau

                        Grußworte von

                        Armin Schuster, Sächsischer Staatsminister des Innern und Vorsitzender Landespräventionsrat

                        Sven Schulze, Oberbürgermeister der Stadt Chemnitz

                        Sven Forkert, Geschäftsführer Landespräventionsrat

09:45 Uhr        Gesa Stückmann, So geht’s, Live-Webinar zu Cybermobbing, Sexting & Co an Schulen

10:15 Uhr         Prof. Herbert Scheithauser, Programm Fairplay, Entwicklungsorientierte Gewaltprävention am
                         Beispiel Mobbing in Schulen

11:00 Uhr          Kaffeepause

11:30 Uhr          Kerstin Claus, UBSKM, Prävention und Hilfe bei sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche

12:15 Uhr         Viola Möbius, Problem-Detox, »Aber können wir ohne Probleme überhaupt überleben?«  

13:00 Uhr         Mittag / Besuch des Messebereichs

13:55 Uhr         Wechsel in das Nachmittagsprogramm (siehe Programm)

Und ab 19:00 Uhr freuen wir uns, Sie zur Abendveranstaltung im Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz (SMAC) begrüßen zu dürfen. Die Anmeldung für diese, finden Sie bei der Anmeldung zum LPT6.

Am Dienstag, 15. November 2022 setzen wir ab 08:30 bis 13:00 Uhr das Programm fort.

Moderation Thomas Lopau

Portraitfoto von Thomas Lopau © Marco Prosch

Thomas Lopau hat Sprechwissenschaft studiert und als Dozent an der Theater-Hochschule in Leipzig unterrichtet. Seit mehr als dreißig Jahren arbeitet er im Radio als Moderator, Diskussionsleiter und Nachrichtenredakteur sowie für das Fernsehen als Unterbildsprecher. Ebenfalls seit Jahren führt er bei Kongressen oder Festveranstaltungen auf der Bühne durch das Programm. Als Rhetoriktrainer und Sprechcoach unterstützt er Menschen in den Medien, sowie in Wirtschaft und Verwaltung.

Thomas Lopau ist verheiratet, Vater einer erwachsenen Tochter und lebt in der Nähe von Leipzig. Weil er eine Enkeltochter im Schulalter hat, ist ihm Gewaltprävention vor allem in Bezug auf Kinder eine Herzensangelegenheit.

Gesa Stückmann

»Live-Webinare zu Cybermobbing, Sexting & Co an Schulen – so geht´s«

Portraitfoto von Gesa STückmann

Im Projekt »Law4school« des Vereins Prävention 2.0 e.V. werden Schulen bundesweit zu den rechtlichen Aspekten durch Frau Rechtsanwältin Stückmann informiert und sensibilisiert. Frau Stückmann stellt Ihnen das Projekt und seine Entwicklung vor. Gesa Stückmann (53), geboren in Düsseldorf, ist seit 1996 in Rostock in eigener Kanzlei als Rechtsanwältin tätig. Sie hat zwei Kinder (21 und 16 Jahre) und engagiert sich bundesweit zum Thema »Kinder & Neue Medien«, so wiederholt auf dem DPT oder auch beim DSLK. 2011 erhielt sie den Landespräventionspreis MV für ihr Engagement, 2018 den EMOTION Award in der Kategorie »Soziale Werte«.

Univ.-Prof. Dr. phil. Dipl.-Psych. Herbert Scheithauer

Entwicklungsorientierte Gewaltprävention am Beispiel der Prävention von Mobbing in Schulen mit dem Programm Fairplayer.Manual

Herbert Scheithauer hat blonde Haare, ein weißes Hemd und ein dunkel blaues Jackett

Programme und Maßnahmen, die einem entwicklungsorientierten Ansatz in der Gewaltprävention folgen, berücksichtigen wichtige entwicklungspsychologische Erkenntnisse, Wissen über die Bedeutung von Problemen und Störungen im jeweiligen Alter sowie deren Ursprung und deren Bedeutung für die weitere Entwicklung und sie berücksichtigen wichtige Entwicklungsaufgaben (z.B. im Jugendalter Entwicklung einer Identität und Aufbau positiver Beziehungen und Freundschaften) und Entwicklungsübergänge (z.B. Übergang Grundschule zur weiterführenden Schule). Im Entwicklungsverlauf von Kindern und Jugendlichen können solche Maßnahmen und Programme sinnvoll aufeinander aufbauend, in Präventionsketten, von der Kita bis in die weiterführende Schule angeboten werden. Im Vortrag wird der entwicklungsorientierte Ansatz am Beispiel der Programme Papilio und Fairplayer.Manual - mit den jeweils altersentsprechenden Teilprogrammen - vorgestellt. Am Beispiel des Programms Fairplayer.Manual wird die entwicklungsorientierte Prävention von Mobbing sowie die Förderung wichtiger sozialer und emotionaler sowie Lebenskompetenzen im Jugendalter in der weiterführenden Schule dargestellt. Es werden Beispiele für Methoden in der Unterrichtsarbeit sowie für die qualitätsgesicherte Gesamtumsetzung des Programms durch fortgebildete Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter*innen gegeben.

Kerstin Claus

»Prävention und Hilfe bei sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche - Konzepte und Maßnahmen aus Sicht der Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs«

Eine Frau mit grauen kurzen Haaren lächelt in die Kamera
© UBSKM

Auf Vorschlag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat das Bundeskabinett Kerstin Claus am 29. März 2022 für eine Amtszeit von fünf Jahren als neue Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) berufen.

Viola Möbius

»Problem-Detox – Aber können wir ohne Probleme überhaupt überleben?«

Viola Möbius hat orange farbenes Haar und ein gelbes Langarm-Tshirt an und lächelt frontal in die Kamera.
© Viola Möbius

Viola Möbius, Speakerin, Kriminologin und Autorin plädiert frisch und unkonventionell für eine andere Problem- und Fehlerkultur. Lassen Sie sich von diesem Vortrag überraschen und begeistern, denn es wird spannend, wenn Viola Möbius für ein Detox von Problemen ebenso eintritt wie für ihre Aussage, dass wir in Wahrheit mehr Probleme brauchen. Dieser Vortrag wird noch nachhallen, wenn das letzte Wort längst verklungen ist.

zurück zum Seitenanfang